logotype

Elefantentreffen 2014

Und wieder hat sich in der Truppe gespannmäßig etwas geändert;
Nach 18 Jahren Treue habe ich mich von meinem CX 500 Gespann getrennt und mir eine chinesische Jialing zugelegt, wie man auf diesen Seiten hier und da nachlesen kann.

Und so durfte die Jialing Ihre Elefantentreffen-Premiere erleben, während die Ural schon als erfahrener Haudegen mitgekommen ist.

Es wäre aber keine Russin, wenn nicht noch bis zwei Tage vor dem Treffen daran geschraubt worden wäre, oder am Abfahrtstag die feine Dame meinte, sie müsse jetzt Anspring-Technisch etwas rumzicken. Aber an sich ist die Ural überaus wintertauglich und hat auch diese Tour zuverlässig mitgemacht. Klingt komisch, ist aber so.

Dass ich an der Jialing etwas am Antriebsstrang reparieren musste ist aber eine andere Geschichte... (diese Schande, direkt vor den Augen der Ural).

Wie schon 2013 war es schlichtweg zu warm im Hexenkessel von Loh.
Matsch war durchaus verfügbar.
Das hat aber der guten Stimmung keinen Abbruch getan
und wir haben wieder sehr intensive zwei Tage verlebt.

Wobei der Plan gereift ist:
Das nächste Mal müssen wir aber eher hin, wir haben ja gar keine Zeit für nichts.

Klick hier um zur Bildergalerie zu kommen.
mit Klaus, Gudrun, Markus, Martin - Ural und Jialing: Schee war's.

Uraldose

©   2018  Gespann.de   -   Impressum